Newsflash

Gleich bei der ersten Titelentscheidung in dieser noch jungen Saison holte ein Post-Team den Titel. Die Hockeyherren schlugen in einem spannenden Supercup-Finale zu und wiesen Meister SV Arminen in die Schranken. Trotz vieler Veränderungen zur Vorsaison setzte sich das junge Team durch, Neuzugang Paul Bräutigam scorte gar 2x. 5:4 lautete der Endstand in einem heißumkämpften Cupfight.

Die Fußballer starteten mit viel Euphorie in die Saison, nach 3 Spielen mit nur einem Punktegewinn kehrt die Realität nach Hernals zurück. Einem Unentschieden im Auftaktspiel folgten 2 klare Niederlagen, nach 3 Runden liegen die Postler mit einem Punkt auf Platz 14 der Zwischentabelle.

Basketball, Volleyball und Handball stehen in den Startlöchern, die Hallensportarten starten traditionell erst Ende September/Anfang Oktober in die neue Saison.

17. September 2021

In nahezu allen großen Ballsportarten stehen mit Beginn der neuen Saison die Zeichen auf Angriff !

Fußball: nach 2 Saisonen will Fußball-Chef Walter Demel nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben. Einige Verstärkungen und ein neuer Trainer (Markus Buchinger vom NAC) sollen dafür sorgen. Auch der generalsanierte Naturrasen wird zur höheren Spielqualität beitragen. Die Ergebnisse der Vorbereitungsspiele waren jedenfalls vielversprechend.

Volleyball: Nach dem 3. Platz im Vorjahr wollen die Volleyballdamen heuer mehr. Zumindest der Finaleinzug in der Bundesliga ist das erklärte Ziel des sportlichen Leiters Karl Hanzl. Zusätzlich stehen gleich 2 internationale Bewerbe auf dem Programm, die der Entwicklung des jungen Teams dienen sollen. Neu ist, dass auch die Bundesliga-Herren heuer als Sokol/Post SV antreten werden. Optimiert wurden die Trainingsbedingungen auf dem Postsportgelände. In einer der beiden Trainingshalle wurde ein Spezialbodenbelag für Volleyball verlegt. Damit stehen den Damen und Herren nahezu rund um die Uhr Trainingszeiten zur Verfügung.

Basketball: Platz 3 in der Bundesliga war für das junge Damenteam von Headcoach Stefan Höllerl letztes Jahr schon ein Erfolg. Heuer soll der Rückstand auf Vorjahresmeister Klosterneuburg weiter verringert werden. In 3 Jahren will Sektionsleiter Christian Schüchner mit seinen Vienna United-Post SV jedenfalls die erste Adresse in Österreichs Basketball-Frauensport sein.

Hockey: 2 Vizemeistertiteln in der Bundesliga Damen und Herren sind für die „Hockeyaner“ ein Ansporn, in der heurigen Feldsaison noch einen Schritt nach Vorne zu machen. Bei den Damen kann Coach Flo Sedy auf eine neue starke Legionärin aus Deutschland zurückgreifen, mit Rückkehrerin Nathalie Matousek kommt zusätzlich noch Verstärkung aus den eigenen Reihen. Bei den Herren muss sich das Team neu sortieren. Mit Fabian Unterkircher (Wechsel in die holländische Bundesliga) und Benny Stanzl (langwierige Knöchelverletzung) fehlen die 2 absoluten Topstars des vergangenen Jahres. Mal sehen, ob das Team die Ausfälle kompensieren kann, zumindest das Halbfinale ist dennoch das erklärte Saisonziel.

17. September 2021

COMEBACK DER SCHULEN

auf dem Postsportgelände: 10 Volksschulen aus der Umgebung nutzen unser Angebot im Mai und Juni kostenlos die Sportstätten am Postsportgelände zu nutzen.

Riesig war das Echo der umliegenden Schulen auf das Angebot, die Postsportanlage im Mai und Juni kostenlos zu nutzen. Als Postsportverein wollen wir damit unseren Beitrag leisten, dass Kinder aus der Umgebung nach vielen Monaten im Lockdown wieder Bewegung im Freien machen. Fußball, Hockey, Leichtathletik und Beachvolleyball standen und stehen auf dem Programm, mehr als 100 Schulkinder täglich toben sich auf den vielseitigen Sportstätten aus.

17. September 2021

SPORTNEWS

Es bleibt bei einem Staatsmeistertitel im heurigen Jahr!

1 aus 3 lautet die Quote der Postsportler*innen in dieser Saison. 3 Bundesliga-Teams waren am Start und alle 3 Teams kamen bis in die entscheidende Phase ihrer jeweiligen Meisterschaften.

Während die Postherren im Hallenhockey den Titel nach Hernals brachten, mussten sich die Basketballerinnen genauso wie die Volleyballerinnen im Halbfinale von den Titelträumen verabschieden.

Das Basketball Team von Coach Stefan Höllerl verlor im Best of Three mit 1:2 gegen die favorisierten Klosterneuburg Duchess. Dennoch ein Ausrufezeichen der jungen Postsportlerinnen und ein Versprechen für die Zukunft.

Besonderes Pech hatte das Volleyballteam von SG NÖ Post/Sokol. Nach einer Niederlage im ersten Halbfinale im ursprünglich als Best of Five geplanten Duell mit Linz/Steg machte sich das Corona-Virus im Team breit. Abgesehen von den gesundheitlichen Folgen war damit das gesamte Team in Quarantäne, an einen Trainingsbetrieb nicht zu denken. Die Serie wurde zum Best of Three Halbfinale umfunktioniert und unsere Damen unterlagen auch im 2. Halbfinale mit 0:3 und sind somit ausgeschieden. Platz 3 ist in einer Spielserie gegen die Damen aus Tirol nun das neue Saisonziel.

Für 2 Sportarten ist ein Meisterschaftsbetrieb weiterhin in weiter Ferne. Weder für die Fußballer in der Wiener Liga noch für unsere Handballer gibt es aktuell eine Perspektive, wann die Meisterschaften starten.

Besser sieht es in diesem Zusammenhang für die Tennisspieler aus, hier ist der Meisterschaftsstart mit 2. Mai avisiert. Nicht klar ist, ob bis zu diesem Zeitpunkt wieder uneingeschränkt gespielt werden kann – vor allem vor den Doppel steht noch ein großes Fragezeichen.

Los geht es kommendes Wochenende mit den Feldhockeyligen. Sowohl in der Bundesliga, als auch in der 2. Division wird nach dem Spitzensportkonzept gespielt.

17. September 2021

Die Sommersaison startet !

Die Tennis Sommersaison startet am 12. April mit attraktiven Einsteiger-Tarifen und Familien-Rabatten im Post SV Tennisclub. Alle Informationen dazu finden Sie unter www.tennis-postsv.at bzw. erhalten Sie telefonisch unter 01 486 23 23 0..

Unsere beiden Tenniskantinen (Halis und Schmankerstüberl) bieten ab sofort kleine Speisen und Getränke im Take Away Betrieb an. Es gelten die allgemeinen Regeln für die Gastronomie (Betretungsverbot, 50-Meter Abstandsregel). Da das Verweilen auf der Sportstätte ausschließlich zur Sportausübung erlaubt ist, darf die Konsumation auch nur während oder unmittelbar im Anschluss an die Sportausübung stattfinden.

17. September 2021

NEWSFLASH – HALLENTITEL

Den ersten Titel des noch jungen Kalenderjahres bescheren die Hockeyherren dem Post SV. In der verkürzten Hallensaison 2020/21 holen die Vorjahressieger mit einem 4:3 Erfolg über Arminen den 2. Hallen-Staatsmeistertitel en suite. Herausragend in dieser Saison war einmal mehr Torjäger Fabian Unterkircher, der mit seinem 50igsten!!! Saisontor den 4:3 Endstand im letzten Saisonspiel der Hockeyherren gegen Titelkonkurrent Arminen sicherstellte. Coach Hans Szmid sprach im ORF Interview der gesamten Mannschaft sein Lob aus. „Beeindruckend wie das gesamte Team trotz der schwierigen Rahmenbedingungen mitgezogen ist, ich bin unglaublich stolz auf die 14 jungen Männer“.

17. September 2021

SPORTNEWS

Volleyball- und Basketballdamen in der Bundesliga weiterhin auf Rang 3. Hockeyherren gewinnen Schlager gegen Arminen und machen einen großen Schritt zur Titelverteidigung.

Das Spiel sehen sie auf https://tvthek.orf.at/profile/Hallenhockey-Liga/13890066/Hallenhockey-Liga-der-Herren-Arminen-Post-aus-Wien/14082104

17. September 2021

Leider ist wieder jemand von uns gegangen

Mit tiefer Betroffenheit erreichte uns die Nachricht vom Ableben eines verdienten Funktionärs des Postsportvereines Wien.

Ingenieur Herbert Friedl, langjähriger Funktionär des Postsportvereines ist am 24. Januar 2021 nach langer Krankheit im 83. Lebensjahr verstorben.

In den 1980iger Jahren prägte Ing. Friedl vorerst als Beisitzer, dann als Kassier und mehrere Jahre als Obmann die Geschichte des Postsportvereines. Zuletzt konnten wir ihn noch im September 2019 bei der 100 Jahre Feier des Vereines als Ehrengast begrüßen.

Unser Beileid gilt seiner Familie, allen voran seiner Ehefrau Hermi!

Für den Vorstand des Posts SV Wien

Felix Weigel

Clemens Rarrel

Obmann Stellvertreter

Postsportverein Wien

17. September 2021

NEUES AUS DER SPORTWELT

Während die Damen von Vienna United Post SV in der Basketball-Superliga corona-bedingt eine Spielpause einlegen mussten, feierten die Volleyballerinnen von der SG NÖ Post SV/Sokol zwei wichtige Siege am vergangenen Wochenende.

In der Meisterschaft wurde die beeindruckende Serie fortgesetzt und die zweitplatzierten Oberösterreicherinnen von Linz/Steg auswärts mit 3:1 besiegt. Der Rückstand auf Linz/Steg konnte – bei einem Spiel weniger – auf 6 Punkte verkürzt werden. Tags darauf zogen die Post-Damen ins Cup-Halbfinale ein, Spitzenclub PSV Salzburg war kein Stolperstein für die groß aufspielenden Ladies von Headcoach Pecha-Tlstovicova

Ebenfalls 2 erfolgreiche Spiele absolvierten die Hockeyherren in der Hockey-Bundesliga. Es wurden 2 Kantersiege gegen Universitas und NAVAX AHTC. Das Spiel gegen den Tabellennachbarn AHTC aus der Leopoldstadt war unter anderem auch das erste der ORF Sport + Livespiel in der Wiener Postsporthalle. Übertragen wurde nicht nur im ORF, sondern auch auf LAOLA1 TV und auf dem europäischen Hockeykanal. 2 Wochen bekommen die Hockeyspieler des Post SV nun Pause, bevor die Finalrunde mit 4 „Endspielen“ gegen Arminen und den AHTC auf dem Programm stehen.

2 weitere Live-Spiele folgen am kommenden Wochenende, wenn unsere erfolgreichen Volleyballerinnen auf die Liga-Konkurrenten aus Tirol treffen.

Die unfreiwillige Winterpause wird für viele andere Sportarten weiterhin verlängert. Der Amateursport wartet sehnlichst auf Lockerungen, die leider momentan nicht in Sichtweite sind. Das betrifft im Postsportverein vor allem die hunderten Tennisspieler und die vielen Kids im Fußballbereich, für die noch keine Perspektive absehbar ist.

17. September 2021

AKTUELLE SPORTNEWS

Basketball und Volleyball auf Erfolgskurs:

Die Basketball Damen von Vienna United Post SV sicherten sich durch 2 Siege gegen ihre Konkurrentinnen aus Oberösterreich vor der Weihnachtspause Platz 3 in der Tabelle. Weiterhin in Tuchfühlung mit den Spitzenteams aus Graz und Klosterneuburg, der Einzug ins Final Four erscheint somit durchaus realistisch.

Ähnlich erfolgreich verläuft die Saison für die Volleyballdamen der SPG NÖ Post SV/Sokol. Mit dem 8. Sieg im 12. Spiel untermauerten die Volleyballerinnen ihren Anspruch, im Kampf um den Titel heuer ein Wörtchen mitreden zu wollen. Besonders erfreulich, dass am vergangenen Wochenende das Spitzenteam von PSV Salzburg auswärts mit 3:0 in die Schranken gewiesen wurde. Ein Spiel steht im heurigen Jahr noch auf dem Programm, dann verabschiedet sich auch die Volleyball-Liga in die Weihnachtspause.

17. September 2021